Home » Bildung » Weiterbildung & Qualifizierung » Wetterauer Wege - Sozilwirtschaft

Wetterauer Wege in die Sozialwirtschaft


Sozwirtschaft2

Das Projekt „Wetterauer Wege in die Sozialwirtschaft“ eröffnet Wege, eine Ausbildung oder eine Qualifizierung für eine Tätigkeit im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege, Erziehung oder im sonstigen medizinischen oder sozialen Bereich aufzunehmen. Sie sollten eine hohe Motivation, eine gute Auffassungsgabe und mindestens Sprachniveau B1 mitbringen.

Sozwirtschaft1

Eingangsphase (8 Wochen):

Sprachförderung
Kompetenzfeststellung
Grundkenntnisse in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Erziehung
PC-Kenntnisse, Mathematik und Allgemeinbildung


Praxisphase (12 Wochen):

Drei Praktika in verschiedenen Einrichtungen (z. B. ambulante Pflege, Krankenpflege, Altenpflege, Kindertagesstätte)
Fachunterricht
Berufsbezogene Sprachförderung
Bewerbungstraining
Einzel- und Kleingruppencoaching


Abschlussphase (3 Wochen):

Bewerbungscoaching
Sprachförderung
Berufswegeplanung Anschließend beginnen Sie eine Ausbildung oder nehmen an einer Qualifizierungsmaßnahme teil.


Kooperationspartner:

Berufliche Schulen am Gradierwerk, Bad Nauheim
Maininstitut Altenpflegeschule, Friedberg
Theodora-Konitzky-Krankenpflegeschule, Bad Nauheim
VDAB Schulungszentrum GmbH, staatlich Anerkannte Altenpflegeschule, Ortenberg

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

sozialwirtschaft@fab-wetterau.de oder sozialwirtschaft@rdw-wetterau.de


Ein Kooperationsprojekt von

Jobcenter Wetterau und RDW

zusammen mit:

                 


Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

Ihre Ansprechpartner/innen

Angelika Gelt

Angelika Gelt

pädagogische Mitarbeiterin

Tel: 06031 693719-24
Fax:06031 693719-29
E-Mail: sozialwirtschaft@
fab-wetterau.de
» zum Kontaktformular


Manuel Neumann

Manuel Neumann

pädagogischer Mitarbeiter

Tel:0151 15207177
Fax:06031 693719-29
E-Mail: sozialwirtschaft@
fab-wetterau.de
» zum Kontaktformular

Copyright © FAB gemeinnützige GmbH für Frauen Arbeit Bildung 2018.